Übersichtsartikel: Hyperhidrose

Sascha Ballweg

Als Hyperhidrosis oder dt. Hyperhidrose (kurz: HH) bezeichnen Dermatologen starkes, krankhaftes Schwitzen, welches unabhängig von Körper- bzw. Umgebungstemperatur und unabhängig von der körperlichen Betätigung auftritt.

Hyperhidrosis ist eine von der World Health Organisation (WHO) anerkannte Krankheit, die nach einer Vielzahl von Kriterien definiert und ausgewertet wird. Da Ursachen und bestimmende Faktoren sowie das zeitliche und örtliche Auftreten einer Hyperhidrose sehr unterschiedlich sein können, unterscheidet die Medizin zwischen verschiedenen Formen und Arten dieser Krankheit.

 

Formen und Arten der Hyperhidrose