Antitranspirant-Rezepte

Sascha Ballweg

Eine Auflistung mit Antitranspirant-Rezepten zum Anmischen in der Apotheke finden Sie, wenn Sie unten stehendem Link folgen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass solche Antitranspirant-Apothekenmischungen oftmals nur auf den ersten Blick günstig sind als industriell gefertigte Antitranspirante. Dies liegt insbesondere in den Schwierigkeiten beim Lösen, der oft hochprozentigen Mischungen auf Basis von Aluminiumsalzen, was sich in Hautreizungen und einer verminderten Haltbarkeit wieder spiegeln kann!

So resümiert D.Stattkus folgerichtig in seinem Buch:

Antitranspirante – Kampf dem Schweiß!

"Mittlerweile gibt es ein reichhaltiges Angebot an industriell gefertigten Antitranspiranten. Diese Fertigprodukte aus der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie sind hinsichtlich ihrer professionellen Aufmachung und Qualität den klassischen Rezepturen mit gleichen Wirkstoffen überlegen

[...] Gerade auch die Produzenten industrieller Antitranspirante sind sehr darauf bedacht, geeignete, nebenwirkungsarme Schwitzhemmer […] für die unterschiedlichen Formen lokalen Schwitzens auswählen zu können."

Außer diesen Einwänden spricht dem Eigenversuch mit einem per Rezept in der Apotheke gefertigten Antitranspirant kaum etwas entgegen. Man sollte solche Mixturen jedoch realistisch betrachten und nicht erwarten, dass sie zwingend dabei helfen Geld zu sparen!

Denn oft genug berichten Anwender solcher Apotheken-Mischungen davon, dass sie ihre Lösungen wegen Hautreizungen nicht dauerhaft anwenden konnten, bzw. dass die Anfangs gute Wirkung schnell verflogen ist.

Mehr in dieser Kategorie: « Antitranspirant-Markenprodukte